European Damon-Forum Monaco 2017: Pole-Position für Ihre Zähne!

Spektakuläre Formel 1 Grands Prix oder die Grimaldis sind ein Markenzeichen des Fürstentum Monaco. Vom 7.-9. Sept. steht Monaco aber auch für das spektakuläre European Damon-Forum 2017, Ziel vieler Kieferorthopäden. Eine Zahnkorrektur mit Damon-Brackets ist vergleichbar der Formel 1 im Rennsport. Damon Brackets führen schnell und sanft zu Ihrem schönen Lachen. Man könnte sagen: Pole-Position für Ihre Zähne!

„Erfordert Ihre Zahnkorrektur eine feste Zahnspange, setzen wir in der Kieferorthopädie Andersson & Gaugel in Köln von Anfang an je nach Indikation auch auf die Vorteile der selbstligierenden Damon-Hightech-Brackets“, so Dr. Helmut Gaugel. Die Kölner Kieferorthopäden Dr. Helmut Gaugel & Catarina Andersson sind Gründungsmitglieder der Deutschen Damon Gesellschaft DDG e.V. und sind eine der ersten Praxen in Deutschland, die vor vielen Jahren zuerst auf die High-Tech-Brackets gesetzt haben.

Das Besondere der Damon Zahnkorrektur: Durch die selbstligierende Technik der High-Tech-Brackets des Damon Systems, die es auch als fast unsichtbare zahnfarbene Damon-Clear Brackets gibt, werden auch bei schwierigen Ausgangssituationen verblüffende Ergebnisse erzielt.

Ohne das Ziehen gesunder bleibender Zähne aus Platzgründen….

So werden z. B. bei zu kleinen Zahnbögen im Kiefer grundsätzlich keine gesunden, bleibenden Zähne aus Platzgründen mehr gezogen. Das System selbst schafft den Platz für die Eingliederung fehlstehender Zähne.

Das Damon-Bracket wurde vor mehr als 16 Jahren vom amerikanischen Kieferorthopäden Dr. Dwight D. Damon entwickelt und permanent weiterentwickelt. Wo könnten sich die Fachzahnärzte für Kieferorthopädie besser über alle neuen Informationen zum Damon-Bracket-System informieren als beim Damon-Urgestein und Erfinder Dwight D. Damon?

Er lässt es sich trotz fortschreitendem Alter nicht nehmen, das System mit weiteren Kieferorthopäden weiterzuentwickeln und über Neuerungen selbst zu referieren. So lädt er logischerweise auch direkt selbst in einer empathischen Videobotschaft zum Besuch ein:

Dr. Dwight D. Damon gilt als „Erfinder“ des Damon-Bracket-Systems und ist mit seinen mehr als 40 Jahren Erfahrung als Kieferorthopäde mit einer eigenen Praxis, unzähligen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und als Damon-Referent auf vielen internationalen Kongressen ein renommierter Kieferorthopäde unserer Zeit.

Von ihm stammt auch der berühmte Satz: „For the face and not for the space!“, der perfekt das Besondere der Damon Zahnkorrektur erklärt.

Unter den angesehenen Referenten sind zu nennen DR. ALAN BAGDEN (USA), DR. ELIZABETH MENZEL (GER), DR. STUART FROST (USA) oder DR. JEFF KOZLOWSKI u.v.m.