Damon Forum 2018: Neues vom High-Tech-Bracket

Immer zum Beginn des Jahres lädt Ormco zu seinem internationalen Damon-Forum ein. Ein Highlight für die Kieferorthopäden Andersson & Gaugel aus Köln und den Kieferorthopäden aus aller Welt, die bei der Behandlung ihrer Patienten/Innen auf die selbstligierenden High-Teck Brackets von Damon setzen. Hier werden alle Weiterentwicklungen zum Jahresbeginn meist erstmalig vorgestellt, bevor sie auch in Europa und allen anderen Ländern gezeigt werden.

Für Kieferorthopädin Catarina Andersson & Dr. Helmut Gaugel natürlich immer ein wichtiger Anlass, sich als einer der Ersten zu informieren. Dieses Mal fand die Veranstaltung mit dem Who is Who der Damonspezialisten vom 14.-17.02.2018 in der Palmwüste in KALIFORNIEN statt.

Als Lecturers waren natürlich wieder Damon Urgesteine wie Dr. Dwight Damon, der „Erfinder“ und Namensgeber des Damon-Bracket-Systems, Dr. Alan Bagden, Dr. Chris Chang, Dr. Stuart Frost oder Dr. Jeff Kozlowski mit dabei. In den Sessions an vier aufregenden und interessanten Tagen präsentierten sie wieder Zig brandneue Damon-Lernfälle, wo neue bahnbrechende Behandlungsansätze genauso gezeigt und diskutiert werden wie fortschrittliche Hilfsmechanismen für eine schnellere und noch sanftere Zahnkorrektur und mehr!

„Das ist es, was für uns Kieferorthopäden und Kieferorthopädinnen aus aller Welt ein solches Forum ausmacht, und warum die Ansätze und Ideen, die wir von hierher in unsere Praxen übernehmen, die Behandlung für unsere Patientinnen und Patienten noch komfortabler, schneller und erfolgreicher macht“, schwärmt Dr. Helmut Gaugel begeistert.

Sollte Ihre Zahnkorrektur eine feste Zahnspange erfordern, setzt die Kieferorthopädie in Köln je nach Indikation auf die vielen Vorteile des Damon-Bracket-System. Kieferorthopädin Catarina Andersson & Dr. Helmut Gaugel, übrigens beide Mitbegründer der Deutschen Damon-Gesellschaft waren eine der ersten Kieferorthopäden in Deutschland, die das selbstligierende Damon-Hightech-Bracket-System angewendet und sich darauf spezialisiert haben.

Ganz Besonders an einer Zahnkorrektur mit dem Damon-System ist, dass durch die selbstligierende Technik der High-Tech-Brackets, die es auch als fast unsichtbare zahnfarbene Damon-Clear Brackets gibt, auch bei schwierigen Ausgangssituationen verblüffende Ergebnisse erzielt werden können.

Ohne das Ziehen gesunder bleibender Zähne aus Platzgründen…

So brauchen z. B. bei zu kleinen Zahnbögen im Kiefer grundsätzlich keine gesunden, bleibenden Zähne aus Platzgründen mehr gezogen werden, sondern das System schafft selbstständig den Platz für die Eingliederung fehlstehender Zähne.

Die beiden Kieferorthopäden aus Köln jedenfalls zeigen sich begeistert: „Die Damon Idee der selbstligierenden Brackets hat auch nach fast zwanzig Jahren nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Ganz im Gegenteil: Mit dem Größerwerden der Damon-Community und neuen Generationen von Damon-Ärzten geht die Weiterentwicklung rasant wie nie weiter. Wir sind gespannt, was noch alles kommt!“

Foto:© rabbit75_fot / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*